Dies ist die mobile Ansicht von finanz-anzeiger.de (m.finanz-anzeiger.de) für mobile Endgeräte (Smartphone, Handy, ...).
Für eine browseroptimierte Ansicht wechseln Sie zu » www.finanz-anzeiger.de

Umbruch belastet das Finanzwesen

Beschaffung in Banken, Sparkassen und Versicherungen als Chance verstehen – ProMoney von Trust & Competence ermittelt Potenziale in der Beschaffung

Die Zukunftsszenarien für die klassischen Teilnehmer des Finanzmarktes gestalten sich derzeit eher düster.

Null- und Niedrigzins, die immer schneller um sich greifende Digitalisierung und heftiger Wettbewerb durch FinTechs: Es geht ans Geschäft. Das Management der Konzernspitzen nimmt die globale Entwicklung des Finanz-Kerngeschäfts unter die Lupe und arbeitet an neuen Perspektiven. Doch was tun die regional arbeitenden Niederlassungen, die wie Mittelständler aufgestellt sind? Trust & Competence schafft mit ProMoney einen lohnenden Beratungsansatz für die Beschaffung.

Vor Ort treffen der Wandel und seine Konsequenzen unmittelbar auf die bisherige Denkweise. Man schaut sich nach Methoden um, um Margen halbwegs positiv zu halten. Doch bis globale Konzernentscheidungen zu einem entscheidenden Richtungswechsel heranreifen, geht Zeit ins Land. Pragmatische Soforthilfe ist gefragt.
In der Vergangenheit blieben manche Unternehmensbereiche und deren Potenziale unbeachtet und somit ungenutzt. Nicht ungewöhnlich, dass die Beschaffung es nicht bis ins Rampenlicht geschafft hat. Doch dieser Sektor zählt insbesondere bei regional agierenden Marktteilnehmern zu den Chancengebern. Überdenkt man allein Oberbegriffe wie Gebäudemanagement mit den dort angegliederten Dienstleistungen, Energieeinkauf oder auch Bürotechnik, dann wird schnell deutlich, dass die Deckung der Bedarfe hier durchaus Potenziale in sich trägt. Weitere Beschaffungsfelder kommen hinzu. Summa summarum erfordert dies Gesamtbudgets für die Beschaffung – insbesondere im indirekten Einkauf – die nicht unerheblich zu Buche schlagen.

Trust & Competence setzt hier an. Die Einkaufsspezialisten haben mit ProMoney ein handliches Maßnahmenpaket geschnürt, das auf die Bedürfnisse von Banken zugeschnitten ist. Es nimmt unterschiedliche Einkaufsfelder in den Fokus. ProMoney geht gezielt und umfänglich auf diejenigen Bereiche ein, die in der Branche ‚Geld‘ erfahrungsgemäß aussichtsreiche Ansatzpunkte enthalten.

Spezialwissen vs. Vollbeschäftigung

Auch Banken und Versicherungen setzen für die Beschaffung nicht mehr Personal ein als im Tagesgeschäft erforderlich. Für die Entwicklung von Optimierungsprojekten bleibt bei Vollbeschäftigung in aller Regel viel zu wenig Zeit. Das betrifft vor allem den indirekten Einkauf.

Trust & Competence nimmt sich als externe Fachabteilung einen festgelegten Bereich vor, analysiert und arbeitet die Potenziale heraus und begleitet den Kunden schließlich bei der Umsetzung. Dabei geht es vor allem darum, belastbare Strukturen zu schaffen und in Tiefen vorzudringen, die ohne spezialisiertes Wissen kaum bis gar nicht erreichbar wären, um hier Potenziale komplett auszuschöpfen.

ProMoney bündelt als Produkt zwei Jahrzehnte voller Projekterfahrung, Best-Practices und Umsetzungssicherheit. Im Ergebnis bringt ProMoney in vergleichsweise kurzer Zeit neue Spielräume in fix geglaubte Budgets – frische Mittel für Investitionen und in jedem Fall ein Plus an Erträgen.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist der jeweilige Aussender:

Trust & Competence e. V.

Trust & Competence
Back-Office
Matthias Schmid
Kapellenweg 5
83098 Brannenburg
Tel: 0800 5050882
E-Mail: backoffice@trust-competence.com

Homepage:
http://www.trust-competence.de

« zurück

Weitere Meldungen

Automotive Engineering im Umbruch
Pressemeldung Jacoby & Cie. AG zu Engineering Engineeringdienstleistungen sind in der Automobilindustrie seit über vier Jahrzehnten fester Bestandteil der automobilen Wertschöpfungskette geworden. Der Schwerpunkt liegt hier auf den Feldern...

ADP-Studie "The Workforce View in Europe": So belastet der Generationenmix den Arbeitsplatz
- 67 Prozent aller europäischen Arbeitnehmer erleben Konflikte aufgrund von Generationenunterschieden bei der Arbeit - 39 Prozent sind besorgt über Talent- und Wissensverluste bedingt durch den Ruhestand älterer Mitarbeiter - Nur eines von ze...

Sven Gábor Jánszky auf Handelsblatt Jahrestagung sieht Banken im Umbruch
Was bringt die Zukunft (http://de.wikipedia.org/wiki/Zukunft) für die Banken (http://de.wikipedia.org/wiki/Bank) ? Auf der 19. Handelsblatt Jahrestagung "Banken im Umbruch" vom 3. bis 4. September 2014 in Frankfurt a. M. erhielt de...

Projektmanagement im Umbruch - der PM-Tag am 4.7.14 in Karlsruhe als großer, lebendiger Workshop
Keynote-Speaker Peter Wollmann von der Zurich Group sorgt für leichten und unterhaltsamen Einstieg in das komplexe Thema. Die Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) engagiert sich seit vielen Jahren für die Community der Projektmanager und ist...

1 - Seitenanfang

2 - « Vorige Seite

3 - Nächste Seite »

4 - Startseite (mobil)

8 - zu www.finanz-anzeiger.de

0 - Impressum / Kontakt

© 2012 PresseAnzeiger
Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info