Dies ist die mobile Ansicht von finanz-anzeiger.de (m.finanz-anzeiger.de) für mobile Endgeräte (Smartphone, Handy, ...).
Für eine browseroptimierte Ansicht wechseln Sie zu » www.finanz-anzeiger.de

Wüstenrot & Württembergische AG baut Digitalangebot kräftig aus: Übernahme von 75 Prozent der Anteile an treefin AG

Die Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W) hat 75 Prozent der Anteile an dem FinTech-Unternehmen treefin AG übernommen. Ziel der Transaktion ist es, den von treefin entwickelten „digitalen Finanzassistenten“ bereits in wenigen Monaten allen Kunden der W&W zugänglich zu machen.

Diese sollen damit mehr Übersicht und Komfort bei der Nutzung ihrer Bank- und Versicherungsprodukte erhalten. Mit dem App-basierten Angebot können die Kunden der Wüstenrot Bausparkasse oder von Wüstenrot direct zukünftig zudem von jedem Ort ihre Konten, Versicherungen und Bausparverträge einsehen, ihre Überweisungen tätigen und Beratungsangebote anfordern – gleich von welcher Bank, Versicherung oder Bausparkasse. Für die W&W-Gruppe mit ihren sechs Millionen Kunden ist dies ein wichtiger Schritt im Zuge ihrer Digital-Strategie hin zu dem Ziel, ihren Kunden beste digitale Leistungen zur Verfügung zu stellen. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die treefin AG wurde 2014 in München gegründet und hat ihren selbstentwickelten Finanzassistenten 2015 mit großem Erfolg in den Markt eingeführt. Dieser steht dem Nutzer als ständiger Begleiter für Finanz-Services zur Seite. Darüber hinaus erkennt die App, wenn Möglichkeiten zur Optimierung der genutzten Finanzdienstleistungen sowie der Reduzierung von Kosten entstehen und weist den Nutzer darauf hin. treefin sieht sich als intelligente Kontaktstelle zwischen Bank- und Versicherungskunden sowie Beratern. Es bietet Nutzern mit seiner App eine Plattform, in der sie alle Versicherungen, Konten und Kapitalanlagen verwalten können. Brauchen sie Unterstützung, vermittelt treefin auf Wunsch der Kunden einen Berater und erhält dafür eine Vergütung, einen sogenannten Lead. Der digitale Finanzassistent verfolgt eine Mobile-First-Strategie, ist aber auch klassisch über den Internet-Browser am PC nutzbar. Der digitale Finanzassistent wird maßgeschneidert für die W&W-Kunden im Laufe des Jahres 2017 zur Verfügung gestellt.

Rüdiger Maroldt, Digital Customer Officer der Wüstenrot & Württembergische AG: „Mit der mehrheitlichen Übernahme von treefin machen wir einen bedeutenden Schritt hin zu unserem Ziel, unsere Kunden und 2

unsere Berater mit dem Finanzassistenten an hochinteressanten digitalen Lösungen teilhaben zu lassen und zugleich die Digitalisierung der W&W-Gruppe voranzutreiben. W&W versteht sich immer mehr als einer der innovativsten und kundenorientiertesten Finanzdienstleister im Bereich Risikoschutz und Zuhause. Mit den neuen Möglichkeiten für unsere Kunden unterstreichen wir diesen Anspruch.“

Reinhard Tahedl, CEO der treefin AG, ergänzt: „Zusammen mit meinem Co-Founder Andreas Gensch und einem erstklassigen Team sind wir mit der Gründung vor zwei Jahren daran gegangen, Finanzen endlich ganzheitlich darzustellen und mit Hilfe von Smart Data die finanzielle Situation zu verbessern. Wir freuen uns, mit der W&W einen neuen Eigentümer an Board zu haben, der uns mit einem weiteren signifikanten Investment den Ausbau unseres Leistungsspektrums ermöglicht.“

Zahlreiche neue digitale Produkte und Services

Die Wüstenrot & Württembergische AG folgt weiterhin konsequent dem verstärkten Trend zu elektronischen Kontakt- und Abschlussmöglichkeiten und hat daher im vergangenen Jahr zahlreiche neue Online-Angebote und -Services eingeführt. So konnten W&W-Kernprodukte wie das Wüstenrot-Wohnsparen oder die Risikolebensversicherung der Württembergischen ihre Online-Premiere feiern. Die Wüstenrot Bank widmet sich außerdem als einer der Branchen-Pioniere mit dem „Wüstenrot ETF Managed Depot" den sogenannten „Robo-Advisors". Hier wird das Know-how erfahrener Portfolio-Manager mit der einfachen Bedienung einer Online-Anwendung verbunden. In nur wenigen Minuten – je nach Erfahrung des Anlegers – lässt sich so eine breit gestreute Vermögensanlage auf Basis von Exchange Traded Funds anlegen. Das ETF-Portfolio wird täglich von erfahrenen Vermögensverwaltern überwacht und bei Bedarf optimiert.

Mit inzwischen rund zehn Kunden-Apps bietet die W&W außerdem eine breite Palette für mobile Endgeräte an. So können mit der Rechnungs-App der Württembergischen Krankenversicherung beispielsweise Rechnungen und Rezepte komfortabel digital eingereicht werden. Die überdurchschnittlich positiven Bewertungen im Apple App Store und Google Play Store unterstreichen den Mehrwert für die Kunden.


Wie bewerten Kunden die Produkte und Leistungen von Wüstenrot? Informationen dazu gibt es auf den Blogs: http://www.wuestenrotdirectbewertung.de und http://www.wuestenrotkundenerfahrung.de .

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung ist der jeweilige Aussender:

Wüstenrot & Württembergische AG

Pressekontakt
Wüstenrot & Württembergische AG
Konzernkommunikation
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
Telefon: 0711 662-721470
E-Mail: kk@ww-ag.com

Homepage:
http://www.wuestenrot.de

« zurück

Weitere Meldungen

Vier offene Investmentfonds von Wüstenrot & Württembergische (W&W) laut „Börsen-Zeitung“ in den Top 5 ihrer Klasse
Die Fonds der W&W Asset Management GmbH (W&W AM) zeichnen sich durch eine langfristig solide Performance aus, wie auch das Anlegermagazin der „Börsen-Zeitung“ bestätigt. Im Test konnten vor allem vier Fonds der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe...

Rechtsschutz-Versicherer verzichten auf 43 Prozent der Kontaktwege
Versicherungen halten im Durchschnitt 14,1 Rechtsschutzprodukte in ihrem Portfolio. Die Anbieter verschenken zahlreiche Kontaktmöglichkeiten. Insgesamt 369 Pressemeldungen belegen ein bemerkenswertes Interesse der Medien. Esslingen am Neckar,...

Superbrands 2016/2017: Wüstenrot Top-Marke der Finanzbranche
Die Wüstenrot Bausparkasse um ihren Vorstandsvorsitzenden Bernd Hertweck gehört zu den „Superbrands Germany“ 2016/2017. Nominiert werden Marken, die außergewöhnliche Leistungen hervorgebracht haben und großes Ansehen und Vertrauen genießen. Die...

Wüstenrot-Chef Bernd Hertweck übernimmt Vorsitz der ARGE
Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse, ist seit Juli 2017 neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Baden-Württembergischer Bausparkassen (ARGE). Die ARGE widmet sich durch Vorträge und Initiativen relevanten Themen für...

Bausparen laut Forsa-Umfrage weiterhin beliebt: Wüstenrot erfüllt Sicherheitsbedürfnis
Sicherheit geht vor, wenn es um langfristige Geldanlagen geht. Das belegt eine aktuelle Forsa-Umfrage. Die Deutschen halten Aktien und Fonds zwar für gewinnbringend, setzen aber lieber auf sichere Anlagen. Das bestätigt auch die Wüstenrot...

Häuser der 80er auf dem Prüfstand: Mit Wüstenrot effizient sanieren
Sie sind inzwischen 30 Jahre alt und leiden unter manch kleinem und größerem Problem: Immobilien, die in den 80er Jahren erbaut wurden, sollten gründlich auf Sanierungsbedarf geprüft werden. Wüstenrot bietet entsprechende...

Politik vereinfacht Renovierungskredit-Konditionen – Wüstenrot berät zu neuen Möglichkeiten
Bundesrat und Bundestag einigten sich kürzlich auf die Überarbeitung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie. So sollen insbesondere Modernisierungskredite, wie sie etwa die Wüstenrot Bausparkasse anbietet, künftig einfacher vergeben werden können....

Wüstenrot mit positiven Neugeschäft-Zahlen
Der dauerhafte Niedrigzins wirkt sich branchenweit auf die Geschäftszahlen der Bausparkassen aus. Wüstenrot hingegen konnte das Niveau der Bausparsumme neuer Verträge im vergangenen Jahr stabil halten und stellt sich diesem Trend damit...

1 - Seitenanfang

2 - « Vorige Seite

3 - Nächste Seite »

4 - Startseite (mobil)

8 - zu www.finanz-anzeiger.de

0 - Impressum / Kontakt

© 2012 PresseAnzeiger
Hinweis: Um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden. Hinweis schließen   mehr info